dieses Seminar ist vorbei
VIELFALT LÄSST SICH GESTALTEN – UPDATE 2022

BELARUS – POLEN. Einblick in die Situation vor Ort und die Verfasstheit der Menschen

Beginn
1. März 2022 17:00
Ende
1. März 2022 19:30
Address
Online-Seminar   View map

0,00 

    • Dienstag,  01.03.2021 um 17.00 Uhr
    • Format: ONLINE_Zoom
    • die Teilnahme ist kostenfrei
    • die Platzanzahl ist begrenzt – Anmeldungen werden in der Reihenfolge ihres Eingangs berücksichtigt
    • nach erfolgter Anmeldung erhalten Sie die Zugangsdaten zum Onlineportal
    • auf Wunsch erstellen wir Ihnen eine Teilnahmebescheinigung

Status

dieses Seminar ist vorbei

THEMENBEREICHE

Die dramatische Situation an der EU-Außengrenze Belarus-Polen bewegt und beschäftigt.

Es erscheint schier unbegreiflich, wie solche Vorgänge an der Außengrenze der EU möglich sind und wie wenig Entscheidungs- und Handlungsspielraum eingenommen werden kann, um hier Einhalt zu gebieten und Menschen nicht in derart unwürdigen Verhältnissen zu belassen.

Erhalten Sie Einblicke in die Lage vor Ort von einem Helfer einer Berliner Initiative, deren Engagierte sich mit ihrem Einsatz zu den Menschen an der Grenze Belarus-Polen begeben haben – um ganz konkret einen Beitrag zu leisten, Leiden zu lindern.

 

WIR GEHEN AUF IHRE FRAGEN EIN

  • Wie ist es zu dieser Situation gekommen und welche Interessenskonflikte liegen dem Ganzen zugrunde?
  • Womit kann den Menschen vor Ort geholfen werden und welche Szenarien für eine Verbesserung der Lage sind vorstellbar?
  • Wie gehen Helfende damit um, dass ihre Möglichkeiten begrenzt sind, womit erhalten sie sich ihre Kraft?

WENN SIE DIESES SEMINAR BESUCHT HABEN

  • konnten Sie konkrete Einblicke in den Einsatz eines Teams von HelferInnen vor Ort gewinnen
  • haben Sie wichtige Informationen erhalten, welche dazu beitragen, die Lage an der EU-Außengrenze besser einschätzen zu können und die Orientierung zu erleichtern
  • nehmen Sie wertvolle Impulse mit in Ihre Arbeitspraxis: Zu Organisationsstruktur und Arbeitsweise, zu  Motivationen und Resilienz von Engagierten, die sich mitten in ein herausforderndes und belastendes Geschehen begeben, um aktiv etwas gegen humanitäre Missstände zu tun

FAKTEN

  • Donnerstag, 01. März 2022, 17.00–19.30 Uhr
  • Format: ONLINE_Zoom
  • die Teilnahme ist kostenfrei
  • die Platzanzahl ist begrenzt – Anmeldungen werden in der Reihenfolge ihres Eingangs berücksichtigt
  • nach erfolgter Anmeldung erhalten Sie die Zugangsdaten zum Onlineportal
  • auf Wunsch erstellen wir Ihnen eine Teilnahmebescheinigung